Wie werde ich Gesundheitslotse?

Anika Cordes, Gesundheitslotsin, spricht über ihr Ehrenamt:

In den Gemeinden und Dörfern für Sie aktiv: Unsere Gesundheitslotsen

In der GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung haben sich die Samtgemeinden Fintel und Sottrum, die Gemeinde Scheeßel, der Flecken Ottersberg und die Stadt Rotenburg/Wümme entschieden, mehr für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Bürgerinnen und Bürger zu tun.

 

Hierfür wurden Gesundheitslotsen ausgebildet, die ab jetzt in den Gemeinden und Dörfern für die Menschen aktiv sind.

 

Sie informieren beispielsweise über bestehende Sportangebote, Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und vieles mehr. Wussten Sie beispielsweise, dass es in der Region eine Selbsthilfegruppe für Parkinsonerkrankte gibt oder dass wir gemeinsam mit der ZISS eine neue Selbsthilfegruppe "Herz" ins Leben gerufen haben?


Sie wollen etwas für Ihre Gesundheit tun?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Die Gesundheitslotsen klären mit Ihnen gemeinsam Ihre Wünsche und Interessen und vermitteln passende Angebote aus der Region und darüber hinaus. Sie motivieren, beraten  und geben Ihnen Hilfestellung und Unterstützung auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Zufriedenheit.


Sind Sie rund um das Thema Gesundheit aktiv?

Damit die Gesundheitsbüros zu möglichst vielen bestehenden Angeboten der Region informieren können, möchten wir auch Ihre Institution als Netzwerkpartner für die „Gesunden Dörfer“ gewinnen.

 

Sie möchten Gesundheitslotse werden?

Vorraussetzung für die Tätigkeit als Gesundheitslotse ist die Teilnahme an einer kostenlosen Schulung. Hierbei werden u.a. Grundlagen zu Gesundheitsförderung und Prävention sowie zum Thema "Pflege" vermittelt.

 


GesundRegion

Die GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung setzt sich seit 2007 im Rahmen der ländlichen Entwicklung für das Querschnittsthema Gesundheit ein. Dazu gehört auch die Stärkung von Gesundheitsförderung und Prävention.

 

Techniker Krankenkasse

Das Projekt „Gesunde Dörfer“ wird mit Mitteln der Techniker Krankenkasse zur Stärkung der kommunalen Gesundheitsförderung unterstützt.

Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle ist Hauptansprechpartner für das Projekt Gesunde Dörfer und maßgeblich für dessen Umsetzung verantwortlich. Darüber hinaus unterstützt sie die Steuerungsgruppe bei der Projektsteuerung.    


Koordinierungsstelle Gesunde Dörfer
Regionalmanagement GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung
Tel.: 04293 - 787714 / 04921 - 4509544
E-Mail: koordination@gesundedoerfer.de